Seite 1 von 3

Kreml im Angst! Moskau kommt in Reichweite! Ukraine entwickelt Mega-Drohnen

Artikel lesen:

Kreml im Angst! Moskau kommt in Reichweite! Ukraine entwickelt Mega-Drohnen
02.04.2024 17:06 von PeterSymbolbild imago

Erfolgreiche Angriffe mit Kamikaze-Drohnen in Russland

Obwohl der materielle Schaden dabei relativ gering war, hatte dies eine spürbare psychologische Wirkung auf die russische Bevölkerung, wie die New York Times berichtete. Die Drohnen brachten den Alltag in Moskau zum Stillstand und machten den Bürgern deutlich: Russland befindet sich im Krieg. Darüber hinaus sind die Kamikaze-Drohnen auch für Angriffe auf strategische Ziele in Russland von großer Bedeutung. Immer wieder werden russische Öldepots und Raffinerien von den Drohnen angegriffen, um Putins Reserven und Produktion zu beeinträchtigen. Zuletzt wurde am Dienstag (2. April) eine russische Raffinerie in der Region Tatarstan, 1.300 Kilometer hinter der russisch-ukrainischen Grenze, getroffen, wie Reuters berichtete.

Ukraine will mögliche Kooperation mit der Bundeswehr eingehen

.

Fedorow bestätigte auch, dass weiterhin daran gearbeitet wird, die Reichweite der Drohnen zu erhöhen, um den Konflikt tiefer ins russische Inland zu tragen. "Die meisten eingesetzten Drohnen haben eine Reichweite von 700 bis 1.000 Kilometern. Es gibt jedoch mittlerweile Modelle, die mehr als 1.000 Kilometer weit fliegen können.“ Auch eine Zusammenarbeit mit der Bundeswehr könnte für die Ukraine in Zukunft von Vorteil sein, wenn es um Drohnen geht. Auf die Frage nach einer solchen Kooperation äußerte Fedorow, dass es Gespräche mit der deutschen Regierung gebe. "Es gibt Diskussionen über mögliche gemeinsame Projekte. Ich bin zuversichtlich, dass diese Bemühungen in konkreten gemeinsamen Projekten münden werden.“ Allerdings verneinte der Minister, dass derzeit gemeinsam mit der Ukraine an Drohnenentwicklungen gearbeitet werde.

.

Beliebteste Artikel aktuell: