Seite 1 von 3

Deutschland schickt Superwaffe Richtung Russland! Deutsches U-Boot auf dem Weg ins Einsatzgebiet

Artikel lesen:

Deutschland schickt Superwaffe Richtung Russland! Deutsches U-Boot auf dem Weg ins Einsatzgebiet
02.03.2024 08:57 von GünterSymbolbild imago

Sechs Meter hohe Wellen sorgen für unruhige Fahrt

Um 5 Uhr bereitet Smut Tristan (27) Milchreis zum Frühstück zu. Mittags gibt es Kassler und abends Hotdogs. Alles ist streng geregelt: Die Besatzung arbeitet in Schichten und teilt sich die Koje. Einige leiden unter Seekrankheit, während das Boot durch sechs Meter hohe Wellen kämpft. Die Männer duschen mit Meerwasser und sitzen mittags in der Zentrale vor ihren Bildschirmen. Kommandant Brux befiehlt, auf 250 Meter zu gehen. Die maximale Tauchtiefe von U-36 bleibt ein Geheimnis. Nach 41 Stunden Tauchfahrt .befiehlt Brux, zum Auftauchen bereitzumachen. U-36 steigt auf, macht in Haakonsvern (Norwegen) fest und beginnt mit Gefechtsübungen für den Ernstfall.

.

Beliebteste Artikel aktuell: